Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des AG Neumünster vom 10.05.2007 zum Ersatz der Stundenverrechnungssätze einer Markenwerkstatt bei fiktiver Abrechnung auf Gutachtenbasis

Der Geschädigte eines Verkehrsunfalls kann bei der fiktiven Abrechnung auf Gutachtenbasis die Kosten einer Markenwerkstatt ersetzt verlangen.

Aus den Gründen:

...Sinn und Zweck der Vorschrift des § 249 BGB ist es, dem Geschädigten zu ermöglichen den für ihn am besten erscheinenden Weg der Schadensbeseitigung zu wählen. Dies beinhaltet auch die Entscheidung, den Wagen in einer markengebundenen Fachwerkstatt reparieren zu lassen.

Der Geschädigte muss sich nicht auf eine unabhängige, günstigere Werkstatt verweisen lassen, auch nicht, wenn diese eine technisch gleichwertige Reparatur anbietet. Die Freiheit des Geschädigten, sich für eine markengebundene Fachwerkstatt zu entscheiden, fällt nicht dadurch weg, dass er sich für die sogenannte fiktive Schadensberechnung entscheidet.

Dies gilt schon allein deshalb, weil es andernfalls dem Geschädigten nicht mehr möglich wäre, die Reparatur bei der Markenwerkstatt doch noch durchführen zu lassen...

 

Quelle: Urteil des AG Neumünster vom 10.05.2007, Az.: 32 C 506/07

zurück drucken