Dipl.-Ing. Günther Diefenthal. VDI

von der IHK zu Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Grüner Weg 103
D-52070 Aachen
Tel.: 0241/158015
Fax: 0241/158000

Urteil des OLG Frankfurt/Main vom 30.05.2011 - Gleichwertigkeit von markengebundenen und freien Werkstätten - Alleinhaftung des Spurwechslers bei Unfall mit nachfolgendem Kfz

  1. Kommt es zu einer Kollision zwischen einem Spurwechsler und einem nachfolgenden Fahrzeug, tritt die Betriebsgefahr des Nachfolgenden hinter das Verschulden des Spurwechslers zurück.
  2. Markengebundene Fachwerkstätten besitzen kein höheres Fachwissen als freie Werkstätten. Dies gilt vor allem bei der Reparatur von Blechschäden.

Aus den Gründen:

... Es besteht kein Erfahrungssatz des Inhalts, dass eine markengebundene Fachwerkstatt generell über ein überlegenes Know-how verfügt, insbesondere nicht, soweit es - wie hier - um die Reparatur reiner Blechschäden geht. Bei dem Autohaus handelt es sich nicht um eine Vertrauenswerkstatt der beklagten Versicherung, die dieser Sonderkonditionen gewährt. Der Umstand, dass das Autohaus T. Lackierarbeiten an einen Subunternehmer vergibt, begründet für sich genommen keine Zweifel an der Gleichwertigkeit der Reparaturmöglichkeit ...

Quelle: Urteil des OLG Frankfurt/Main vom 30.05.2011, Az.: 1 U 109/10

zurück drucken